Was ist Hypnose?

Die Hypnose ist eine Behandlungsmethode, die viele verschiedene Anwendungen beinhaltet. Diese können in der Durchführung stark voneinander abweichen. Das Bild der Hypnose ist bei vielen Neuklienten von der Show-Hypnose geprägt. Sie glauben bei der Hypnose müsse man bewusstlos/wehrlos sein und dürfe sich danach nicht mehr daran erinnern können.

Die therapeutische Hypnose wird bewusst miterlebt. Wundern Sie sich also bitte nicht, wenn Sie während einer Hypnose-Behandlung nicht "Bewusstlos" oder "ohnmächtig" sind. Die in Hypnosepraxen genutzte Trancezustände erkennen Sie zumeist an einem intensiven Entspannungsgefühl, das von phasenweisen "Abschweifen" des Bewusstseins begleitet sein kann - diese Trancezustände sind optimal für die meisten hypnotischen Zielsetzungen und erlauben wesentlich tiefergreifendere und langfristigere Wirkungen, als zu sehr bewusstseinsgetrübte Zustände.

Die Hypnose ist eine sanfte und gleichzeitig sehr intensive Möglichkeit, um Veränderungen zu bewirken und innere Ziele zu erreichen. Sie bietet einen direkten Zugang zum Unterbewusstsein, weshalb sie auch immer mit Ernsthaftigkeit und entsprechender Sorgfalt angewendet werden sollte.

In meiner Praxis lege ich großen Wert auf einen sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit der Hypnose und achte deshalb auf jedes Detail, das für die Wirksamkeit von Bedeutung sein kann. Hier ist auch Ihre Mitarbeit gewünscht, denn Ihr Verhalten und Ihr Umgang mit der Hypnosebehandlung ist von entscheidender Bedeutung für die späteren Ergebnisse. Die Hypnosesitzung beginnt immer mit einem ausführlichen persönlichen Vorgespräch, in dem die individuellen Besonderheiten besprochen werden.

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Abnehmen mit Hilfe der Hypnose
  • Raucherentwöhnung
  • Ängste und Phobien
  • Schmerzen
  • Trauerbegleitung